Nara • Stadt der Hirsche

Heute geht es von Osaka aus mit dem Zug nach Nara. Die Stadt war von 710 bis 784 nach Christus Japans Hauptstadt, ehe der Hofstaat nach Kyoto umzog. Wir geraten mitten in die Rushhour Osakas. Die Menschen stehen diszipliniert in Reihen auf dem Bahnsteig und warten auf die Züge , die im Minutentakt einfahren. Trotz…

Kyoto • Grüner Zen

»Ich lerne nur (um) zufrieden zu sein«. Dieser doppeldeutige Satz steht in vier japanischen Schriftzeichen auf einem unscheinbaren Brunnen des Ryōan-ji, dem Tempel, der über die Grenzen Japans hinaus durch seinen minimalistischen Zen-Steingarten Berühmtheit erlangt hat. Wenn sich die Eingangstore für Besucher schließen, sitzen im Tempel des friedlichen Drachens die Mönche und üben sich in…

Kyoto • Geishas, Kitsch und Kiyomizu

  Ich hätte mir für diesen Tag blauen Himmel gewünscht. Leider liegt aber eine Wolkendecke aus Hochnebel über Kyoto. Alles wird in einem seltsamen Licht gebadet. Da muss ein Stimmungsaufheller her. Ich finde ihn in Form von Matetee-Eis. Das habe ich schon in Kanazwa geschleckt, aber hier in Kyoto habe ich es fotografiert, nachdem ich es im Gewusel…

Kyoto • Am Philosophenweg

In Deutschland hingen die Philosophen in Garmisch Partenkirchen, Hamburg und Heidelberg ihren Gedanken auf Philosophenwegen nach. Auch Kyoto kann mit einem solchen Spazierweg aufwarten: Neben einer schmalen, wenig befahrenen Straße führt ein schmaler Pfad zwei Kilometer an einem Kanal entlang, durchzogen von kleinen Brücken und beschattet von einer Allee aus alten Kirschbäumen. Obwohl zwischen Deutschlands…